Tesite aus der Chronik ©  private Homepage ... aus der Chronik auszugsweise 1940 - 1960 ........... Im März 1949 übergibt der lang- jährige Vorsitzende und Gründer des Vereins, Gustav Burghardt aus gesund- heitlichen Gründen seine Funktion an den Stellvertreter, Karl Schiller. Die un- mittelbar nach dem Kriege geführte Be- zeichnung „Freier Männerchor Holleben“ , Vereinigung „Sparte Gesang“ wird ab- gelegt. ................ Das Jahr 1949 bringt erste Höhepunkte im Vereinsleben nach dem Krieg, so beteiligt sich der Chor unter dem Motto „Sichert unsere Ernte und bekämpft die Schädlinge“ an der Kartoffelkäfersuchaktion in Holleben am 02.Juli, feiert ................und hat einen Auftritt zum Gottesdienst anlässlich der Einweihungsfeier ................  Pfingsten 1958 Einladung zum 14.05.1950 zur Auswertung des Wettbewerbes der Volkskunstgruppen Einen neuen Höhepunkt im Chor- leben brachte u.a. die Teilnahme an der Veranstaltung „Die Volks- kunstgruppen im Wettbewerb“ im Feierabendheim in Leuna. Mit dem Vortrag der Liedfolge „Un- treue und empor zum Licht“, er- reichte der Chor  mit 1,7 Punkten weniger als der Sieger den 3.Platz. ........In Halle/S findet am .......das 3.Pioniertreffen statt. Aus dem Bezirk Cottbus haben 400 Pioniere in Holleben Quartier be- zogen.  Am Abend des 14.August findet in Holleben ein Freund- schaftstreffen statt, in deren Ver- lauf auch der Männerchor seinen Auftritt hat. ................. © 2006 - 2021 J.Kampe